9 Tipps Um Mehr Geld Zu Videospielen

Buch schreiben mit gerald hüther

Der Skiläufer setzt aktiv fort, den Rumpf zu neigen und, die Hände in Schulter- und die Ellenbogengelenke auseinanderzubiegen. Bei der Abstoßung von den Händen er auf dem Stützbein, sie im Kniegelenk bis zu 103—108 °, in bis zum 85-93 ° biegend. ­ ihm verringert sich der Druck der Masse des Körpers auf gleitend und es wird die Abstoßung von den Händen erleichtert.

Nach den Vorbereitungsbewegungen in der vorhergehenden Phase erfüllt der Skiläufer die technischen Handlungen, die zu die Vergrößerung beitragen. Er stößt sich ab, das linke Bein in knie- und die Gelenke aktiv auseinanderbiegend. Die Ferse des Fußes ist zu dabei gedrückt.

Geht die Abstoßung vom linken Bein sie im Fußgelenk, die Masse des Körpers dabei auf stütz- (recht) das Bein zu Ende. Gebogen im Kniegelenk unter dem Winkel 114—120 °, in tasobedrennom - unter dem Winkel 96—108 °. ­ des Skiläufers ist es zu diesem Moment unter dem Winkel 38—45 ° geneigt

Ab Datum der Errichtung des Stabs wechselt die Masse des Körpers auf das Bein den Platz. Weiter folgt das Stehen die Ski bis zum Ausfall. Gut beginnen die Skiläufer den Ausfall gleichzeitig mit des Stützbeines, und manchmal früher. Sie überwinden den Aufstieg auf den in den Knien stark gebogenen Beinen. Das Tempo beim Rennschritt-70 der Zyklen in 1 Minute

Stütz- (link) ist das Bein am Anfang des freien Einstützgleitens stark gebogen: im Kniegelenk-unter vom Winkel 110—115 °, — unter dem Winkel bis zum 90-95 °. ­ des Skiläufers ist es zum Horizont unter dem Winkel 45—52 geneigt

Mit der Umstellung der Masse des Körpers mit link () entstehen die Beine auf recht (stütz-) das Bein die günstigen Bedingungen für die wirksame Vollendung der Abstoßung: es verringert sich die Kraft der Abstoßung und es sinkt die Belastung auf die Muskeln, die die Masse des Körpers auf dem Bein festhalten, da der bedeutende Teil der Masse des Körpers mit die Beine auf stütz- und die Möglichkeit der schnellen Abstoßung verlegt wird.